Aktuelles

< (ISS) Anna Petutschnigg holt 4 mal Gold
16.07.2019 22:26 Alter: 127 days
Kategorie: Aktuelles
Von: R. Petutschnigg

(ISS) Anna Petutschnigg mit einem Top 12 Platz bei der WM in Barcelona zufrieden.

Infotafel verursacht Sturz im Marathon am letzten Renntag.


Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft in Barcelona konnte sich Anna Petutschnigg vom SC Lattella Wörgl bei den Bahnbewerben auf der schwierigen und sehr anspruchsvollen mobilen 200m Bahn gut behaupten.

Bei den Straßenbewerben gewann sie einen Vorlauf über die 500m und verpasste nur knapp den Aufstieg in die Finalläufe.

Beim Punkterennen über 10.000m am letzten Renntag der Straßenbewerbe konnte sich die Sportborgschülerin mitten in der Weltklasse ausgezeichnet behaupten und erreichte den hervorragenden 12. Rang über diese Distanz von 41 qualifizierten Ahleten aus 30 Nationen.

Dominiert wurde dieser Bewerb von den Südamerikanern, als 4 beste Europäerin konnte sich das Ergebnis sehen lassen.

Die Langdistanzspezialistin war am Sonntag beim Abschlussgewerbe der WM dem Marathon über 42 km am Start, gemeinsam mit der Eliteklasse ging es im Herzen vor Barcelona übe die 5 x 8 km lange Schleife durch die Innenstadt mit Ziel Passeig de Cracia.

Führte Anna Petutschnigg zwischendurch das Marathonfeld mit Weltmeisterin Corinne Stoddart an, so war sie bei Zielsprint auch ganz vorne mit dabei, doch die in der letzten Runde auf die Strecke eingebrachte 2 x 4m Meter große Tafel “400m to Finish” hatte Anna übersehen. Sie prallte mit voller Wucht gegen diese viel zu weit in die Rennstrecke eingebrachte Hinweistafel und kam schwer zu Sturz. Mit der Diagnose Schleudertrauma im Nackenbereich und schmerzvollen Prellungen konnte sie das Krankenhaus nach 4 Stunden wieder verlassen.

Insgesamt aber eine erfolgreiche WM jedoch mehr Glück hätte sich Anna verdient.

Das nächste große Ziel für die Wörglerin ist die Europameisterschaft Ende August im spanischen Pamplona, da sollte auch das Glück auf ihrer Seite sein.