Aktuelles

< (ISS) Eröffnung der Inline Speedskating WM in Nanjing (China)
19.09.2016 16:41 Alter: 5 yrs
Kategorie: Aktuelles
Von: R. Petutschnigg

(ISS) Inline-Speedskating WM Nanjing / China

– Tiroler mitten in der Weltklasse


Thomas

Christoph

Thomas Petutschnigg kann mit Rang 19 sein bestes Ergebnis in der Eliteklasse über die Sprintdistanz  auf der Straße einfahren.  Bei den ersten Bewerben auf der Bahn konnte er sich bereits mit Rang 24  über die 500m klassifizieren. Insgesamt waren 43 Nationen mit über 500 Athleten am Start. Für den Speedskater des SC Lattella Wörgl war es die erste Saison in der Eliteklasse der Inline-Speedskater.

Im abschließenden Marathonbewerb über die 42 km konnte sich keine Gruppe vom Feld absetzen. Somit kam es zu einem Massensprint bei dem sich Thomas Petutschnigg mit (1:00:39:436) nur 2,22 Sekunden hinter dem Sieger aus Argentinien (1:00:37:216) auf Rang 36 platzieren konnte.  „Insgesamt für mich ein zufriedenes Ergebnis für meine erste WM in der Eliteklasse, ich konnte meine Bestzeiten verbessern“, so der Wörgler  Speedskater.

Bei der Staffel über die 5000m konnte sich Österreich mit Johannes Hahnekamp, Christian Kromoser und Thomas Petutschnigg mit Rang 10 gut behaupten und verpassten somit ganz knapp den Einzug in das Finale der besten 8 Nationen.

Erstmals bei einer WM der Tiroler Christoph Amort der über die  Sprintdistanzen am Start war.  Er konnte sein erstes Topergebnis in der Juniorenklasse auf der Bahn mit Rang 19 über die 500m erreichen.  Beim Regenrennen auf der Straße konnte er leider seine Bestleistung nicht abrufen. Insgesamt eine sehr gute WM Erfahrung für den jungen Speedskater,  findet  doch die nächste WM im Rahmen der Rollergames 2017 wieder in China statt.

Insgesamt eine großartige WM im Herzen von China, Nanjing der Hostcity der YOG Olympic Youth Games 2014, einer Stadt mit 9 Mio. Einwohner. Zehntausende Zuseher an den Renntagen und Liveübertragung in China.

Fotos =>

Videos=>